Heißhungerattacken

Bohnensalat

Bohnensalat

 

Gesund zu sein, heißt auch ein Stück Freiheit zu haben. Und Freiheit bedeutet auch die Freiheit, unsere Heißhungerattacken in den Griff zu bekommen!

Nach einem anstrengenden Tag im Büro oder zu Hause mit der Familie oder vor einer stressigen Herausforderung brauchen wir alle eine Beruhigung, d.h. etwas, was uns runter bringt und dazu führt, dass wir uns besser fühlen. Leider meinen wir all zu oft, dass der Griff in die Dose mit den Süßigkeiten oder zum Gebäck uns schnell eine Erleichterung verschafft. Das schafft aber eher nicht in die Vorstellung gedünstete Möhren zu essen…

Dabei haben diese Heißhungerattacken nichts mit einer körperlichen Notwendigkeit zu tun. Sie kommen aus dem „Nichts“ sozusagen, wobei dies ein komplexer Prozess ist, der sich in unserem Körper abspielt. Leider führt diese Unkontrolliertheit in Sachen Ernährung dazu, dass wir zunehmen und  dass dies auf lange Sicht betrachtet zu einem schlechten Gesundheitszustand führt.

Aber woher kommt dieses Begehren?? Und wie können wir es schaffen gegen dieses ungesunde Aufbegehren unseres Körpers anzugehen?

Einige Heißhungerattacken sind völlig normal und gehen mit einer unausgewogenen Ernährung einher. Fehlen also gewisse Komponenten in der täglichen Nahrungsaufnahme, so brauchen wir andere Bestandteile um eine seelische Ausgeglichenheit wieder herzustellen.

Denn nicht nur unser Körper braucht Nahrung um zu funktionieren. Auch die Stabilität und das Wohlbefinden unserer Seele hängen entscheidend davon ab, wie wir uns ernähren und ob und wie uns die Nahrungsaufnahme auch emotional anspricht. Essen sollte uns also nicht nur satt machen, sondern es sollte auch eine Bereicherung der Lebensqualität -bestenfalls der Lebensgemeinschaft- sein. Denn das gemeinsame Essen ist ein wichtiger Aspekt des sozialen Miteinanders und führt somit auch zu einem besseren Wohlgefühl. Der Genuss eines gemeinsamen Mahles im Kreise der Familie oder von Freunden kann niemals von einem schnellen Snack oder „fast food to go“ übertroffen werden.

Nun ist jedoch die Frage entscheidend, warum wir gegen diese aus unserem Innersten kommenden Heißhungerattacken ankämpfen sollten? So sie uns doch nach entsprechender Befriedigung scheinbar glücklich und zufrieden machen…

Aber diese plötzlich auftretenden unkontrollierten Fressattacken, bei denen wir dann so genanntes „comfort food“, mit hohem Kaloriengehalt und einem hohen Befriedigungsgrad in Erinnerung an unsere Kindertage (also möglichst süß und klebrig) zu uns nehmen, machen uns zwar kurzfristig beseelt, aber leider hilft das nur sehr bedingt uns glücklich zu machen. Denn diese uns scheinbar glücklich machenden Gefühle, von denen wir meinen sie würden unseren Energietank in der jeweiligen Krise wieder auffüllen, werden uns von unseren Emotionen nur vorgegaukelt. Wir essen ohne Hunger, ohne ein kulinarisches Vergnügen zu verspüren, schnell, gierig und meist in großen Mengen unkontrolliert große Mengen ungesundes Zeug.

Auf der anderen Seite kann eine Heißhungerattacke aber auch Ausdruck einer zu nährstoffarmen Ernährung sein. Eine unausgewogene Ernährung führt dazu, dass der Körper nicht die benötigten Nährstoffe bekommt, die er für ein einwandfreies Funktionieren benötigt. In der Folge kann es zu Blutzuckerschwankungen kommen, die ein Verlangen nach entweder salzigen oder stark zuckerhaltigen Nahrungsmitteln auslösen. Und umso mehr man dann Salziges isst,  umso stärker wird das Verlangen auf etwas Süßes. Ein Teufelskreis!

Um nun also diese Barriere zu durchbrechen und nicht wieder und wieder diesen ungesunden und für unseren Körper risikoreichen Heißhungerattacken zu erliegen, müssen wir diszipliniert sein und uns fragen „habe ich wirklich Hunger?“, „was habe ich heute schon alles gegessen?“, „wie ist meine Stimmung und werde ich diese Süßigkeit wirklich genießen oder brauche ich sie um mich besser zu fühlen?“. Das braucht eine starke Disziplin und ist leider nicht immer einfach.

Deshalb ist Nature House hier, um Sie bei Ihrer persönlichen ausgewogenen Diät zu unterstützen mit Redunat Cromo-Zinc. Die Einnahme vermindert Ihren Drang die Keks- oder Chips- Packung zu öffnen und hilft Ihnen Heißhungerattacken für immer in den Griff zu bekommen!

 

Anbei wieder ein leichtes Rezept!

Frischer Bohnensalat